Landseer von Württemberg

 

Mit viel Liebe und Herzblut züchten wir Landseer nach den strengen Regeln und unter Kontrolle des Deutschen Landseervereins (DLC e.V., angegliedert an den VDH).

Unsere Welpen werden im Haus, im eigenen Welpenzimmer, geboren und erleben dort unter ständiger Aufsicht die ersten 4 Wochen ihres Lebens. Sie lernen Alltagsgeräusche wie Fernseher, Staubsauger, Geschirr und Töpfe klappern und fremde Gerüche kennen.

Sind die Kleinen 4 Wochen alt, ziehen sie in ihr eigenes Welpenhaus mit Freigelände und Spielplatz. Dort werden sie spielerisch an die Autorampe, die Wippe und an verschiedene Untergründe gewöhnt. Auch befindet sich im Welpenkindergarten ein Bällebad, ein Kriechtunnel und der Sandkasten. 

Wenn die Kleinen standfest und selbstsicherer sind, dürfen sie das ganze Gelände erkunden. Dann geht es auf die große Wiese, sie können sich in Sträuchern und Hecken verstecken und das ganze Grundstück erforschen. Natürlich sind sie auch hier unter ständiger Aufsicht.

Ab der achten Woche werden kurze Autofahrten und Miniausflüge unternommen.

Wenn in der neunten Lebenswoche die Wurfabnahme durch einen geschulten Zuchtwart des Deutschen Landseerclubs erfolgt ist und wenn die Kleinen gechipt, geimpft und mehrfach entwurmt wurden, unternehmen wir unser letztes gemeinsames Abenteuer - die Fahrt mit der Straßenbahn. Hier sind wir natürlich auf die Hilfe der neuen Welpeneltern angewiesen. 

Sind unsere Fleckenzwerge 10 Wochen alt, dürfen sie in ihre neuen Familien ziehen. Unsere Welpen erhalten eine Ahnentafel vom DLC/VDH. Wir bitten unsere  Welpeninteressenten, dass sie ihr neues Familienmitglied regelmäßig besuchen und freuen uns, wenn wir auch nach dem Auszug der Kleinen in Kontakt bleiben und an ihrer Entwicklung teilhaben dürfen.